Dr. med. Rosenkranz - Praxis für Allgemeinmedizin - Naturheilverfahren, Akupunktur, Homöopathie, Psychotherapie, Psychoonkologie, Ernährungsmedizin - Monschau Roetgen Simmerath - Eifel - Städteregion Aachen
Praxis Dr. med. Rosenkranz - Ärztin für Allgemeinmedizin - Leistungen
Dr. med. Bärbel Rosenkranz
Keusgasse 55
52159 Roetgen
Fon 02471 / 99 00 55
Fax 02471 / 99 00 56
praxis@dr-baerbel-rosenkranz.de
Praxis Dr. med. Rosenkranz - Ärztin für Allgemeinmedizin - Startseite - Willkommen Praxis Dr. med. Rosenkranz - Ärztin für Allgemeinmedizin - Infos zur Praxis Praxis Dr. med. Rosenkranz - Ärztin für Allgemeinmedizin - Beste Gesundheit Alle Leistungen miener Praxis im Überblick Praxis Dr. med. Rosenkranz - Ärztin für Allgemeinmedizin - Profil - Über mich Praxis Dr. med. Rosenkranz - Ärztin für Allgemeinmedizin - Impressum - Kontakt
Praxis Dr. med. Rosenkranz - Ärztin für Allgemeinmedizin - Leistungen Bitte informieren Sie sich über das Leistungsangebot meiner Praxis.

Bei Fragen stehe ich gerne zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.




Naturheilverfahren

 

  • Akupunktur/Lasertherapie [»]
  • Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) [»]
  • Homöopathie [»]
  • Phytotherapie [»]
  • Eigenblutbehandlung [»]
  • Darmsanierung/Symbioselenkung [»]
  • Biologische Krebstherapie [»]
  • Orthomolekulare Therapie [»]
  • Ganzheitliche Allergietherapie [»]
  • Ganzheitliche Schmerztherapie [»]
  • Ernährungsberatung/Gewichtsreduktion [»]


Psychotherapie

 

  • Verhaltenstherapie [»]
  • Psychoonkologie [»]


Schulmedizin

 

  • Laborchemische Blut-, Stuhl- und Urinuntersuchungen [»]
  • Allergiediagnostik [»]
  • EKG [»]
  • Langzeitblutdruckmessung [»]
  • Hautkrebsscreening [»]
  • Atem- und Funktionstest [»]
  • Wundversorgung [»]
  • Impfungen, auch Reiseimpfungen [»]
  • Behandlung von Kindern / Jugendlichen bei akuten und chronischen Erkrankungen [»]
  • Behandlung psychosomatischer Erkrankungen [»]
  • Jugendarbeitsschutz-Untersuchungen [»]


Akupunktur / Lasertherapie

 

Die Akupunktur ist eine der ältesten, bekanntesten und beliebtesten Methoden aus dem Bereich der Naturheilkunde und inzwischen auch in der Schulmedizin anerkannt.

Es handelt sich um eine Behandlung, bei der Körperpunkte mit Nadeln gestochen werden. Alternativ dazu können die Punkte mit einem Laser schmerzlos stimuliert werden, was sich sehr gut für die Behandlung von Kindern eignet. Je nach Erkrankung kommt auch die Anwärmung der Körperareale mit Moxa, einem Beifußkraut, zur Anwendung.

Die Wirkung der Akupunktur ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen und beruht auf einer Schmerzstillung u. a. durch die Ausschüttung von opioidhaltigen, körpereigenen Substanzen. Außerdem werden Gewebshormone aktiviert, z. B. Serotonin, wodurch sich die positive Wirkung auf die Psyche erklären lässt.

So ist eine Akupunkturbehandlung immer eine ganzheitliche Regulationstherapie, die den Körper und den Geist einbezieht, eine Trennung, die in der chinesischen Medizin unbekannt ist.

Es werden entweder Punkte am Körper oder am Ohr genadelt. Die Regionen können miteinander kombiniert werden. Am Ohr können Dauernadeln, z. B. zur Gewichtsreduktion, belassen werden.

Einsatzbereiche

Alle Schmerzerkrankungen wie
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Gelenkschmerzen
  • gynäkologische Schmerzen
  • Tennisellbogen
  • Rheuma
  • Tumorschmerzen

Allergien

Ekzeme

Infekte wie z.B.
  • akute oder chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen
  • Bronchitis
  • etc.

Tinnitus

Magen-Darm-Beschwerden
  • Verstopfung
  • entzündliche Darmerkrankungen

Erschöpfungssyndrome
  • Burn-Out
  • Schlafstörungen
  • Depression
  • Nervosität

Gewichtsreduktion

Sportverletzungen

[nach oben »]


Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

 

Unter TCM versteht man die ganzheitliche Anwendung der Akupunktur ergänzt durch eine gezielte Ernährung, die der individuellen Konstitution des Menschen entspricht, und durch eine Behandlung mit chinesischen Kräutern.

Die Ernährung nach den Kriterien der TCM, die 5-Elemente-Kost, ist eine wichtige und sehr wirkungsvolle Ergänzung der Behandlung. Ich berate Sie dahingehend gerne.

Da die Beschaffung reiner, schadstofffreier chinesischer Kräuter in Deutschland noch immer schwierig ist und sie auch nicht von den Krankenkassen erstattet werden, ersetze ich die Behandlung durch hier besser verfügbare und geprüfte pflanzliche Präparate aus unserer Region bzw. durch homöopathische Arzneien. Diese können ebenfalls sehr individuell und die Konstitution unterstützend eingesetzt werden.

[nach oben »]


Homöopathie

 

Die Homöopathie wurde vor ca. 200 Jahren von Samuel Hahnemann, einem deutschen Arzt, begründet. Es handelt sich um ein regulierendes Therapieverfahren, dass den ganzen Menschen bestehend aus Körper, Seele und Geist in seiner Einheit erfasst. Das Krankheitsverständnis beruht auf einer gestörten Lebenskraft. Ziel ist es, diese wiederherzustellen, indem eine für die Symptome des Patienten ganz individuelle Arznei gefunden wird.

Dies erfordert eine genaue Befragung nach der Art der Beschwerden und der Ursache. Nach der Auswertung der Symptome, der sogenannten Repertorisation, wird das homöopathische Mittel verordnet. Auch die Stärke der Arznei, die Potenz, und die Einnahmeweise werden individuell festgelegt.

Einsatzbereiche der Homöopathie sind alle akuten und chronischen Erkrankungen, bei denen die Regulationsfähigkeit des Körpers noch erhalten ist.

Anwendungsgebiete

Hierzu gehören z. B.
  • Erkältungskrankheiten und andere Infekte
  • Allergien
  • Migräne und gynäkologische Beschwerden.

Die Liste lässt sich beliebig verlängern. Insbesondere Kinder sprechen hervorragend auf eine homöopathische Behandlung an, auch bei ADHS und anderen Formen von Konzentrationsstörungen.

[nach oben »]


Phytotherapie

 

Unter Phytotherapie versteht man die Behandlung von Krankheiten mit pflanzlichen Arzneimitteln.

Es steht eine Vielfalt von fertigen Medikamenten zur Verfügung, die
meistens nebenwirkungsärmer sind als chemisch synthetisierte Produkte. Auch die Behandlung mit Tees fällt unter diese Behandlungsweise.

Anwendungsgebiete

Bekannt ist z. B.
  • der Einsatz von Traubensilberkerze gegen Wechseljahrsbeschwerden
  • Kürbissamen gegen Prostataleiden
  • Teufelskralle als Alternative zu chemischen Schmerzmitteln
  • Johanniskraut gegen Depressionen
  • Goldrute gegen Blasenentzündungen
  • Sonnenhut zur Abwehrstärkung.

[nach oben »]


Eigenblutbehandlung

 

Die Eigenblutbehandlung dient der Stärkung des Immunsystems und der Behandlung von akuten und chronischen Infekten sowie von Allergien.

Aus der Armvene werden dem Patienten einige Milliliter Blut entnommen. Diese werden mit einer homöopathischen Arznei gemischt, die dem zu behandelnden Krankheitsbild entspricht. Anschließend wird diese Mischung dem Patienten in den Gesäßmuskel injiziert.

Die Behandlung sollte einige Male wiederholt werden, um den gewünschten Effekt auf das Immunsystem zu erzielen.

[nach oben »]


Darmsanierung / Symbioselenkung

 

Unsere Darmflora ist ein komplexes System, das leicht, z. B. durch Magen-Darm-Infekte oder die Einnahme von Antibiotika, aus dem Gleichgewicht gerät. Verschiedenste Beschwerden können die Folge sein: Verstopfung, Blähungen oder Durchfall, aber auch Allergien, Ekzeme oder Migräne. Die Vermehrung von Pilzen, die in geringer Konzentration im Darm normal sind, kann die Symptome noch verschlimmern.

Deshalb gehört die Darmsanierung als Kur mit Präparaten, die die Darmflora regulieren, in ein ganzheitliches Therapiekonzept bei entsprechenden Erkrankungen mit hinein.

[nach oben »]


Biologische Krebstherapie

 

Die biologische oder auch komplementäre Krebstherapie ist ein komplexes Gebiet, das verschiedene Behandlungen aus dem Bereich der Naturheilkunde beinhaltet. Allgemein bekannt ist die Misteltherapie. Außerdem gehört dazu die Behandlung mit orthomolekularen Substanzen und Antioxidantien wie z. B. Vitamin C oder Selen, die Enzym- und die Phytotherapie oder die Tumorimpfung.

Eine genaue Untersuchung des Immunstatus kann der Therapie vorangehen.

Die Behandlung einer Krebserkrankung ist sehr individuell und die biologische Therapie kann immer nur eine Ergänzung zu Operation, Chemotherapie oder Bestrahlung sein. Hier kann sie die Verträglichkeit deutlich verbessern, Nebenwirkungen mindern und die Lebensqualität steigern.

[nach oben »]


Orthomolekulare Therapie

 

Darunter versteht man den Einsatz von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen in hoher Dosierung.

Indikationen sind Infektanfälligkeit, Erschöpfungssyndrome, Rekonvaleszenz nach schweren Erkrankungen und Krebserkrankungen.

[nach oben »]


Ganzheitliche Allergietherapie

 

Die Häufigkeit von Allergien hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Heuschnupfen, Hausstaubmilbenallergie, Lebensmittelunverträglichkeiten, Ekzeme und Neurodermitis sind weiter auf dem Vormarsch. Es handelt sich dabei immer um komplexe Krankheitsgeschehen, die ein differenziertes Vorgehen erfordern.

Zu Anfang steht die genaue Diagnose, die sich aus einer ausführlichen Anamnese und aus Laboruntersuchungen ergibt. Daran schließt sich die ganzheitliche Behandlung an, die je nach Patient unterschiedlich aussieht. Sie kann in einer Hyposensibilisierung entweder mit Spritzen oder mit Tropfen, die individuell hergestellt werden, bestehen. Oder es kann die Akupunktur, Symbioselenkung oder Homöopthie zum Einsatz kommen.

Akute Beschwerden lassen sich sowohl durch homöopathische als auch durch andere Tabletten, Sprays und Tropfen lindern.

[nach oben »]


Ganzheitliche Schmerztherapie

 

Schmerzen sind immer ein Alarmsignal des Körpers. In der Behandlung gilt es, zwischen akuten und chronischen Schmerzen zu unterscheiden und ein individuelles Konzept zu entwickeln.

Nach einer gründlichen Diagnostik der Ursache muss rasch eine adäquate Behandlung erfolgen, um eine Chronifizierung zu vermeiden. Dazu setze ich die Akupunktur, pflanzliche und andere Schmerzmittel und bei bereits chronifizierten Schmerzen auch die Gesprächstherapie ein. Mit Verhaltensstrategien wird der Teufelkreis Schmerz - Schonung und Vermeidung - Schmerz unterbrochen und ein Stressmanagement erarbeitet.

Wichtig ist mir in dem ganzheitlichen Konzept die Ergänzung durch eine physiotherapeutische Begleitung und eine moderate Bewegungstherapie.

[nach oben »]


Ernährungsberatung / Gewichtsreduktion

 

Eine Ernährungsberatung ist bei vielen inneren Erkrankungen erforderlich. Patienten, die unter Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen wie z. B. erhöhtem Cholesterinspiegel, Bluthochdruck, Leber- oder Nierenerkrankungen und Lebensmittelunverträglichkeiten leiden, benötigen eine individuelle Information.

Dabei ist es mir wichtig aufzuzeigen, dass eine Ernährungsberatung nicht darin besteht, Lebensmittel zu verbieten sondern zu erlauben. Wichtig ist, dass das Richtige gegessen wird!

Gleiches gilt auch für die Gewichtsreduktion. Es geht nicht um Verbote sondern um Genuss. Fast alle Patienten mit Gewichtsproblemen haben bereits Diäten hinter sich. Diesen Teufelskreis von Zu- und Abnehmen möchte ich durchbrechen durch ein ganzheitliches Konzept aus Ernährungsberatung auf der einen und einer gezielten Verhaltenstherapie auf der anderen Seite.

Oft empfiehlt sich eine Begleittherapie mit Akupunktur, z.B. in Form von Ohr-Dauernadeln oder Lasertherapie.

[nach oben »]


Verhaltenstherapie

 

Verhaltenstherapie ist eine moderne Richtung der Psychotherapie.

Sie hat sich aus der empirischen Psychologie entwickelt und ist problemlösungs- und zielorientiert. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen ihre gute Wirksamkeit bei fast allen psychischen Störungen wie z. B. Depressionen, Angsterkrankungen und Phobien, Lebenskrisen nach schwerer Erkrankung oder einem Trauerfall, Burn-Out, Stress und Erschöpfungsphasen, psychosomatischen Krankheiten und chronischen Schmerzen aber auch bei Übergewicht oder Raucherentwöhnung.

In den Gesprächen mit dem Patienten wird einerseits nach den Ursachen für die Beschwerden gesucht. Andererseits wird immer lösungsorientiert gedacht.

Der Patient lernt durch aktive Mitarbeit, seine Schwierigkeiten selbst zu lösen.

[nach oben »]


Psychoonkologie

 

Die Diagnose einer Krebserkrankung stellt für die meisten Menschen eine existentielle Krise dar, obwohl heute schon viele Krankheiten heilbar sind.

Die Angst vor einem Rezidiv ist oftmals stark ausgeprägt, Kontrolluntersuchungen bedeuten eine große Belastung. Nicht nur die Patienten selbst sind von Unsicherheit getroffen sondern auch deren Angehörige, Partner und unter Umständen auch die Kinder.

Unter Psychoonkologie versteht man die psychosoziale Betreuung von an Krebs erkrankten Menschen und ihren Angehörigen, auch Kindern.

Häufig sind nur ein paar Gespräche mit dem Patienten selbst und/oder den belasteten Angehörigen in der akuten Krise notwendig, manchmal ist aber auch eine längere Begleittherapie sinnvoll und hilfreich.

[nach oben »]


Laborchemische Blut-, Stuhl- und Urinuntersuchungen

 

Zur Diagnostik innerer Erkrankungen arbeite ich mit einem modernen Labor zusammen.

Die Proben gehen am Tag der Blutabnahme dorthin. Erste Ergebnisse stehen schon am gleichen Abend zur Verfügung.

Über das große Blutbild, Leber- Nieren- Fett- und Entzündungswerte hinaus können Eisenhaushalt, Schilddrüsenwerte, Allergiediagnostik, Tumormarker und Hormonwerte bestimmt sowie Abstriche und Urin- und Stuhlkulturen untersucht werden.

[nach oben »]


Allergiediagnostik

 

Im Blut werden Antikörper auf Inhalationsallergene, z. B. auf Pollen und Hausstaub, und auf Lebensmittel untersucht. Evtl. kann die Untersuchung durch eine kinesiologische Untersuchung ergänzt werden (siehe dort).

[nach oben »]


EKG

 

Zur kardiologischen Diagnostik steht ein Ruhe-EKG mit 12 Ableitungen zur Diagnostik von Rhythmusstörungen, Durchblutungsveränderungen und Entzündungen des Herzens zur Verfügung.

Für die weitere Abklärung arbeite ich eng mit Fachärzten für Kardiologie zusammen.

[nach oben »]


Langzeitblutdruckmessung

 

Bei der Langzeitblutdruckmessung wird der Blutdruck über 24 Stunden durch ein Gerät, das dem Patienten angelegt wird, in regelmäßigen Abständen gemessen. Dadurch erhält man Werte, die in den verschiedensten Situationen und auch nachts erhoben werden. Dies ist wichtig, um eine neue Bluthochdruckerkrankung zu diagnostizieren oder die Einstellung einer vorhandenen Erkrankung zu überprüfen.

[nach oben »]


Hautkrebsscreening

 

Die gesamte Haut wird auf Veränderungen untersucht, um Hautkrebs im Frühstadium zu erkennen. Diese Leistung wird in qualifizierten Hausarztpraxen, zu denen wir gehören, von den Krankenkassen übernommen.

[nach oben »]


Atem- und Funktionstest

 

Hierzu gehören spezielle Verfahren zur Diagnostik von Lebensmittelunverträglichkeiten wie z. B. die Lactose- (=Milchzucker) oder Fructose-(=Fruchtzucker) Intoleranz.

Außerdem zählen die Untersuchungen auf eine bakterielle Fehlbesiedlung des Darms oder der Nachweis einer Infektion des Magens mit dem Bakterium Helicobacter pylori dazu.

Zum Nachweis eines krankhaften Zustandes trinkt der Patient eine bestimmte Testlösung. Die Stoffwechselprodukte werden dann über die Ausatemluft nachgewiesen.

Die Untersuchungen sind vollkommen schmerzfrei und können schon bei Kindern durchgeführt werden.

[nach oben »]


Wundversorgung

 

Verletzungen, Hautinfektionen, kleine Verbrennungen und frische Operationsnarben werden nach den Richtlinien der modernen Wundversorgung behandelt.

[nach oben »]


Impfungen, auch Reiseimpfungen

 

Ich führe alle Impfungen nach den empfohlenen Richtlinien bei Kindern und Erwachsenen durch.

Auch vor Auslandsreisen berate ich Sie gerne in Bezug auf die notwendige Vorbeugung durch Impfungen oder durch andere Medikamente gegen lokal auftretende Erkrankungen (z. B. Malaria-Prophylaxe).

[nach oben »]


Behandlung von Kindern / Jugendlichen bei akuten und chronischen Erkrankungen

 

Als Hausärztin sehe ich mich als Familienärztin und behandele mit großer Freude auch Kinder jeglichen Alters in meiner Praxis.

Homöopathisch-naturheilkundliche Verfahren eignen sich dazu oft besonders gut, aber falls nötig setze ich selbstverständlich auch andere Substanzen und Verfahren ein.

Die Jugend-Untersuchung J1 führe ich selbst durch, die Kinder-Vorsorgeuntersuchungen U1 - U 9 überlasse ich den kinderärztlichen Kolleginnen und Kollegen, mit denen mir eine gute Kooperation wichtig ist.

[nach oben »]


Behandlung psychosomatischer Erkrankungen

 

Als Hausärztin ist mir die ganzheitliche Behandlung meiner Patienten ein großes Anliegen. Dazu gehören das ausführliche Arzt-Patienten-Gespräch und die Berücksichtigung psychischer Faktoren bei der Entstehung und dem Verlauf von Krankheiten.

Durch Gespräche und evtl. homöopathische Begleitbehandlung und Akupunktur können Lösungen für seelische Konflikte, Stress und Burn-Out gefunden werden.

[nach oben »]


Jugendarbeitsschutz-Untersuchungen

 

Der Gesetzgeber verlangt von Jugendlichen vor der Aufnahme einer Berufsausbildung eine ärztliche Eignungsuntersuchung, die ich in meiner Praxis anbiete.

Die Kosten werden von der Gemeinde, in der der Jugendliche wohnt, übernommen. Berechtigungsscheine gibt es beim Einwohnermeldeamt.

[nach oben »]